Aktuelle Zeit: 18.08.2017, 02:05 Uhr


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 10 Beiträge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Thor der unbesiegbare Gott in der nordischen Mythologie
BeitragVerfasst am: 08.08.2006, 15:05 Uhr 
Trial Member
Benutzeravatar

Registriert am:
07.06.2006, 12:06 Uhr
Beiträge: 25
Wohnort: Wien
Thor ist der Unbesiegbare Gott in der nordischen Mythologie.
Er wird mit einem Hammer ,Eisenhandschuhe und mit einem Guertel,der ihm bei dem Hammerwerfen gegen die Riesen hilft dargestellt.Thor faehrt einen Wagen,der von zwei Ziegenboecken gezogen wird. Er faehrt mit seinem wagen,der von zwei Ziegenboecken gezogen wird ,zwischen Himmel und Berge.Seine Gattin ist die Goettin Sif .Thor ist der Stiefvater des Gottes Ullr und der Sohn von Odin. :wikinger:

_________________
Heil Satan.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst am: 08.08.2006, 16:32 Uhr 
Honorable Member

Registriert am:
11.10.2002, 14:39 Uhr
Beiträge: 4294
Wohnort: Eternal Darkness
und was möchtest du mit diesem beitrag ausdrücken?

_________________
Die Zukunft ist hier
Well, since everything's going downhill we may at least enjoy the ride...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst am: 09.08.2006, 12:42 Uhr 
Member

Registriert am:
15.07.2003, 15:43 Uhr
Beiträge: 361
Wohnort: Straberg
Aber er wird doch besiegt...

_________________
Napoleon trug auf dem Schlachtfeld rote Kleidung, damit man nicht sah, wenn er eine Wunde erlitt.

Die Nazis trugen braune Hosen....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst am: 10.08.2006, 10:33 Uhr 
Trial Member
Benutzeravatar

Registriert am:
07.06.2006, 12:06 Uhr
Beiträge: 25
Wohnort: Wien
Ich will mit diesen Beitrag ausdruecken,dass die Wikinger schon damals an Thor und an seine unbesiegbarkeit glaubten.

Goolgle mal nach nordische Mythologie.

_________________
Heil Satan.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst am: 10.08.2006, 19:02 Uhr 
Honorable Member

Registriert am:
11.10.2002, 14:39 Uhr
Beiträge: 4294
Wohnort: Eternal Darkness
ja das ist ja schön für die wikinger, dass sie thor für unbesiegbar halten. die christen halten ihren gott auch für unbesiegbar, aber deswegen muss man das hier nicht reinschreiben (christliche mytholgie... vielleicht doch ganz interessant?).

ich hoffe jetzt mal, da nicht zu weit bersis ansichten zu widersprechen, aber satanismus-forum.de ist kein lexikon. wie die meisten anderen foren auch ist es eine plattform, auf der über themen diskutiert werden kann. hätte dein beitrag einen ansatz für eine diskussion oder ein gespräch enthalten, hätt ich nichts zu sagen. aber in seiner jetztigen form scheint er mir eher für eine viertklassige (oder aber zumindest sehr platzsparende) enzyklopädie geeignet.

_________________
Die Zukunft ist hier
Well, since everything's going downhill we may at least enjoy the ride...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst am: 11.08.2006, 05:46 Uhr 
Premium Member

Registriert am:
04.09.2004, 19:46 Uhr
Beiträge: 791
Wotan, Thor, Freyr, Loki...Naturinkarnationen, die in ihren Geschichten Werden und Sein symbolisieren. Auf Basis der Natur sind sie Inkarnationen Satans. Durchaus so zu sehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst am: 15.08.2006, 08:48 Uhr 
Premium Member

Registriert am:
30.03.2003, 00:31 Uhr
Beiträge: 352
Wohnort: Zürich
@ Inkarnation Satans: Ich habe nicht das Gefühl, dass man bei den nordischen Göttern von einer derart bipolaren Mythologie sprechen kann, wie im Falle des Christentums. die Götter waren nicht zur Hälfte schlecht und zur anderen Hälfte gut, sie hatten zwei Seiten, und ihr Leben war dem der Menschen, die sie verehrten, ähnlich. Vor einigen fürchtete man sich, vor anderen weniger, Aber sie spielten alle zusammen für etwas Zusammengehörendes...

Oder habe ich die Ironie übersehen?¿?

_________________
.ruiner.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst am: 15.08.2006, 13:26 Uhr 
Premium Member

Registriert am:
09.06.2003, 19:14 Uhr
Beiträge: 1412
Wohnort: Schweiz / ZH &OW
Ich denke Jago verwendet hier eine abstrahiertere Definition Satans, Satan als die ursprüngliche Naturkfraft an sich (eigentlich verwendet sogar die Kirche diese Definition, stuft dann jedoch die Naturkraft im Mensch als böse und verachtungswert hin, jedoch ein anderes Thema). Bleibt nur noch die Frage ob Götter inkarnieren.. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst am: 16.08.2006, 16:39 Uhr 
Premium Member

Registriert am:
04.09.2004, 19:46 Uhr
Beiträge: 791
Genau. So ist es.
Satan ist Got. Got ist nach der Wortbedeutung der große Geist und dieser Got war die Zusammenschluss der germansichen Götterwelt, da die Götter im Got entstanden und in es zurückkehrten, als der Ragnarök kam. Der Ragnarök, das Bild für den Wandel und für den Sieg gegen die Dekadenz...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst am: 19.02.2009, 20:37 Uhr 
Trial Member

Registriert am:
11.07.2006, 17:11 Uhr
Beiträge: 34
Wohnort: Hamburg
"(christliche mytholgie... vielleicht doch ganz interessant?)"

Ich musste irgendwie lachen als ich das gelesen habe.
Wurde der Moderator da etwa ein klein wenig ironisch ?

_________________
Dillige et quod vis fac.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 10 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Modifiziertes twilightBB Design von Daniel St. Jules

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de